Das Archäologische Museum auf Rhodos

>
Archäologisches
'Archaelogical museum,old town Rhodes, Greece' - Rhodos
'Archaelogical museum,old town Rhodes, Greece' Karel Gallas / Shutterstock

Sind Sie bereit für eine Reise zum alten Rhodos und den umliegenden Inseln? Das Archäologische Museum befindet sich seit 1916 in dem Gebäude des Ritterkrankenhauses am Museumsplatz, in der Nähe des Hafens der Stadt. In diesem monumentalen und bioklimatisch gestalteten Gebäude werden archäologische Funde aus verschiedenen Gegenden von Rhodos ausgestellt. Sein Bau wurde im Jahr 1489 von dem Großmeister de Lastic mit Hilfe von Geldern, die von seinem Vorgänger Flouvianos hinterlassen worden waren, begonnen, wurde aber 49 Jahre später von Meister D'Aubusson beendet. Es wurde im gotischen Stil mit Elementen der Renaissance erbaut.

Säulen und Grabsteine

Es gibt Funde aus dem alten Ialyssos und dem alten Kamiros, Skulpturen aus archaischer, klassischer, hellenistischer und römischer Zeit sowie Mosaikböden von Rhodos Stadt aus dem hellenistischen Zeitalter. Der Haupteingang führt zu einem Innenhof mit einem beeindruckenden Löwen aus Marmor und einem Mosaikboden aus dem frühchristlichen Zeitalter des 5. Jahrhunderts vor Christus. Im ersten Stock finden Sie sowohl Skulpturen aus dem Ritterzeitalter als auch Grabsäulen, die sehr den Säulen von Kritoys und Timaristas ähneln. In der großen Patientenhalle befinden sich freiliegende gemeißelte Grabsteine der Ritter, Ritterwappen und ein römischer Sarkophag, der als Grab für den Großmeister Kornegian dient. Im Speisesaal können Sie bildhauerisch bearbeitete Grabsteine aus Nisyros finden.

Skulpturen

In den Hallen an der Südseite der Galerie werden Beispiele von Skulptur von Rhodos ausgestellt, beginnend mit der archaischen Zeit bis hin zur Zeit der Römer. Im Museumsgarten können Sie freigelegte Skulpturen, wie zum Beispiel die Siegesstatue und gemeißelte Säulen aus der hellenistischen Zeit bewundern. In den fünfzehn Räumen auf der nördlichen und westlichen Seite der Etage gibt es Grabbeilagen (Vasen und kleine Objekte) aus dem 9. bis 4. Jahrhundert vor Christus, die bei den italienischen Ausgrabungen in den antiken Totenstädten Ialisos und Kamiros gefunden wurden. Aus den Töpfen ragen die Amphoren von Fikellouron hervor, mit bildlich dargestellten Tieren. In den Hallen 14 und 15 befinden sich schwarze und rote Keramiken des 6., 5. und 4. Jahrhunderts vor Christus. Ebenfalls auf dieser Etage werden acht Schmuckstücke aus mykenischer Zeit und Silbermünzen aus der hellenistischen Epoche gezeigt.

Archaeological museum of Rhodes at Greece
'Archaeological museum of Rhodes at Greece' - Panos Karas / Shutterstock

Öffnungszeiten: 8:30 bis 15:00 Uhr, außer Montags (im Winter) und 08.00 -19.40 Dienstag bis Sonntag, Montags 09.00 -15.40 (im Sommer). Eintritt: 6 Euro. Eintritt frei für Kinder und Schüler. Telefon: 22413/65256.